Drucken

Lösung Teil b:

Das Wasser bildet eine gerade Säule, deren Grundfläche die Querschnittsfläche des Kanals ist und deren Höhe die Länge des Kanals.

Die Pegelstände beziehen sich auf den Tiefpunkt von K.

Die Integrationsgrenzen für die zweite Flächenberechnung bekommen Sie aus der Schnittberechnung von K mit der Geraden mit der Gleichung y=-1,25.


Lösung Teil c:

Die Ableitung müssen Sie nicht von Hand bestimmen.

Bestimmen Sie eine Tangente an K, die durch den Tiefpunkt von K geht:

Der Berührpunkt B(u|f(u)) der gesuchten Tangente ist unbekannt.

Stellen Sie eine Gleichung der Tangente in diesem Punkt B auf.

Führen Sie eine Punktprobe für den Tiefpunkt von K durch. Diese ermöglicht Ihnen, die Berührstelle(n) der gesuchten Tangente(n) zu berechnen.

Stellen Sie die Gleichung so um, dass Sie sie als Nullstellenbestimmung interpretieren können. Dies führen Sie mit dem GTR durch.

Die Person darf höchstens dort stehen, wo der Tangentenpunkt sich in 1,5m Höhe befindet.