Drucken

Lösung:

Die Namen der Variablen sind uninteressant. Der GTR benötigt nur die vorkommenden Zahlen. In Matrixschreibweise:


Geben Sie diese Matrix mit MATRIX EDIT in den GTR ein. Wählen Sie dann in MATRIX MATH den Befehl rref aus und lassen Sie die Matrix umformen.

Interpretieren Sie die letzte Zeile der Ergebnismatrix wieder als Gleichung.