Drucken

Lösung:

Für eine Geradengleichung brauchen Sie einen Stützvektor. Dazu verwenden Sie den Ortsvektor des Punktes P.

Dann brauchen Sie einen Richtungsvektor. Dazu verwenden Sie den Richtungsvektor der Geraden h.

Die einzelnen Geradenpunkte beschreiben Sie dann mit bestimmten Parameterwerten.